Hey, meine Solaranlage war echt teuer, die muss sich rentieren! Koste es was es wolle!

Im November 2006 war es soweit: Meine richtig echt verdammt teure thermische Solaranlage mit Heizungsunterstützung ging online! Ihre Investition sollte sich innerhalb von 25 Jahren armotisieren, schreibt Wikipedia. Hier nun die nächsten 25 Jahre meinen Bericht über die tatsächliche Effizienz.

Link-Tipps

Für alle, die sich weiter in das Thema der Solarenergie, Solaranlagen und solare Heizungsunterstützung einlesen wollen oder müssen.

Ein kleckschen Senf für “Link-Tipps”

  1. Andrea |

    Hallo zusammen,

    ich bin neu hier und leider auch sehr, sehr neu auf diesem Gebiet. Nun sind wir seit etwa 2 Monaten in ein neues (altes) Haus gezogen – Doppelhaushälfte mit 160qm Wohnfläche. Hauptbau stammt aus den 30ern und Anbau aus den 90ern. Wir haben hier eine Paradigma Modula II 4-20 mit kleiner Thermieanlage – 2 Kollektoren. Unser derzeitiger täglicher Verbrauch liegt um die 8 m3. Ich finde das ziemlich hoch, zumal das komplette OG ist mit Heizkörpern ausgestattet die bisher lediglich auf 2 geschaltet sind, da die Räume noch nicht oder als Schlafzimmer genutzt werden. Als Soll- Raumtemperatur habe ich 20,5 Grad eingestellt – also eher moderat als hoch, die wahrscheinlich für den Heizkreislauf der Fussbodenheizung im EG gelten. Über Nacht verbraucht die Anlage ganze 3 m3 obwohl ich die Nachtabsenkung auf 14 Grad eingestellt habe. Morgens ist es dann noch oder wieder kurz über 20 Grad (im EG), was ich als sehr angenehm empfinde. Das Haus ist von aussen komplett gedämmt, der Dachboden hat da allerdings noch Nachholbedarf. Leider werden wir das dieses Jahr aus Zeitgründen wohl nicht mehr schaffen. Nun versuche ich also mich mit der Anlage so langsam vertraut zu machen, um dem hohen Verbrauch / auch Stromverbrauch auf die Spur zu kommen. Schliesslich hat der Winter noch nicht einmal begonnen. Leider ist das so ohne jegliche fachliche Vorkenntnisse ziemlich aufwendig und zeitraubend. Bedienungsanleitungen helfen da leider z.T. auch nicht weiter. Kann mir da jemand Tipps geben wie ich mich hier vorarbeite und die wichtigsten Einstellungen überprüfe und evtl. ändere?! Seit einigen Tagen gibt es noch ein weiteres „Problem“. Der Zähler des Solargewinns stagniert. Der Tagesgewinn ist nun seit einigen Tagen bei 6kwh und der Gesamtgewinn bei 8363. Hier tut sich nichts mehr, eine Störungsmeldung gab es nicht. Hatte das schon mal jemand von Euch oder gibt es eine Möglichkeit wie ich das selbst richten kann, hat jemand eine Idee was der Grund dafür sein könnte? Obwohl ich bisher nur Fragen habe und leider noch gar Nichts zu Vergleichen oder Recherchen beitragen kann, hoffe ich dennoch auf Antworten von Euch, Danke Andrea

Is mir wurscht was für'n Senf Du abgibst, aber sag was! Hier und jetzt!

*