Hey, meine Solaranlage war echt teuer, die muss sich rentieren! Koste es was es wolle!

Im November 2006 war es soweit: Meine richtig echt verdammt teure thermische Solaranlage mit Heizungsunterstützung ging online! Ihre Investition sollte sich innerhalb von 25 Jahren armotisieren, schreibt Wikipedia. Hier nun die nächsten 25 Jahre meinen Bericht über die tatsächliche Effizienz.

Qualität der Kollektoren ist wichtig

Die Prager Zeitung informiert in einem Artikel über die Qualität der Kollektoren. So funktionieren die billigsten Kollektoren nur im Sommer gut. Besser seine Kollektoren, die aus unterschiedlichen Schichten bestehen wie zum Beispiel Sole-Titanyl-Überzug. Bei dieser Technologie ist der Wirkungsgrad höher und es kann mehr Sonnenlicht absorbiert werden.

Bei den Kollektoren unterscheidet man zwischen Flachkollektoren und Vakuumröhrenkollektoren. Letztere sind zwar teurer, bringen dafür aber auch in sonnenarmen Regionen und bei weniger günstigen Dachneigungen und -richtungen gute Ergebnisse. Um die Diskrepanz zwischen dem Wärmebedarf des Menschen und den Spitzenzeiten der Energielieferung der Sonne auszugleichen, wurden optimal gedämmte Langzeitspeicher entwickelt. Sie sammeln im Sommer den Überschuss an Warmwasser und halten ihn für den Winter bereit.

Am wichtigsten aber ist (mal wieder) der Hinweis, dass eine gute Dämmung in der Wohnung oder im Haus mindestens genauso wichtig ist, wie die Qualität der Kollektoren.

Is mir wurscht was für'n Senf Du abgibst, aber sag was! Hier und jetzt!

*