Hey, meine Solaranlage war echt teuer, die muss sich rentieren! Koste es was es wolle!

Im November 2006 war es soweit: Meine richtig echt verdammt teure thermische Solaranlage mit Heizungsunterstützung ging online! Ihre Investition sollte sich innerhalb von 25 Jahren armotisieren, schreibt Wikipedia. Hier nun die nächsten 25 Jahre meinen Bericht über die tatsächliche Effizienz.

So, ich habe mal die Vorhaltezeit verändert, was das wohl bringt?

Die Vorhaltezeit für den Heizkreis 1 stand auf 120 Minuten. So richtig ist mir ja nicht klar, was der Wert angibgt. Laut Doku hat dies Einfluss auf den Zeitpunkt, ab wann die Wärmeproduktion beginnt. Die Pumpe für den HK1 läuft jedenfalls erst zum Startzeitpunkt an.

Gibt dies die Zeit an, die für die Erwärmung benötigt wird? Sprich, Start des Heizprogramms sei z.B. 6:00 Uhr morgens. Dann startet die Heizung um die bei der Vorhaltezeit eingestellten Minuten bevor es 6:00 Uhr schlägt. Macht das Sinn? Ich probiere es aus, auch wenn jetzt in der Sommerperiode die Erprobung nur schleppend vorankommt.

Also, neue Vorhaltezeit für den HK1 steht nun bei 60 Minuten. Vielleicht sollte ich das auch mal beim HK2 für die Fußbodenheizung einstellen … Irgendwelche Tipps oder Lacher?

Is mir wurscht was für'n Senf Du abgibst, aber sag was! Hier und jetzt!

*