Hey, meine Solaranlage war echt teuer, die muss sich rentieren! Koste es was es wolle!

Im November 2006 war es soweit: Meine richtig echt verdammt teure thermische Solaranlage mit Heizungsunterstützung ging online! Ihre Investition sollte sich innerhalb von 25 Jahren armotisieren, schreibt Wikipedia. Hier nun die nächsten 25 Jahre meinen Bericht über die tatsächliche Effizienz.

Preissenkung steht bevor! 19,17% Ersparnis zum April 2009

Erdgas Schwaben senkt die Preise für die kWh Gas um 19,17% zum ersten April 2009 — so wird es auf der Homepage angekündigt. Die kWh kostet damit im Grundversorgungstarif 6,18 Cent/kWh — im Vergleich zu den aktuellen 7,72 Cent/kWh sind dies brutto 1,54 Cent weniger pro kWh. Unverändert davon bleibt der erst Ende letzten Jahres gestiegene Grundpreis von monatlich EUR 11,90.

E-Wie-Einfach — oder E-Wie-am Ende? Kein „einfaches“ Gas mehr

Was musste ich entsetzt bei n-tv.de lesen: Eon dreht den Hahn zu – kein „einfaches“ Gas mehr . Da ich mich Ende 2007 für E-Wie-Einfach als Gas-Lieferanten entscheiden hatte, musste ich gleich die Fakten lesen — und, was geschieht mit meinem Gasvertrag?

Schlussrechnung von Erdgas Schwaben erhalten

Nach nun weniger als 1 1/2 Jahren “ Freundschaft mit Erdgas Schwaben“ bin ich nun bei einem anderen Gas-Anbieter. Da es nur eine Alternative in meinem Versorgungsgebiet gibt, kann ich ihn denn auch erwähnen: E-Wie-Einfach (E.On Tochter). Heute kam dann auch prompt die Schlussrechnung von Ergas Schwaben.

Erdgas Schwaben wird wieder teurer

Erneut in diesem Jahr flatterte ein „wir werden teurer“-Brief von Erdgas Schwaben ins Haus. Wiedereinmal seien die Bezugskosten für Erdgas gestiegen, so dass Erdgas Schwaben seine Preise erneut nach oben korrigieren müsse. Was mich merkwürdig stimmt, ist die Preissenkung zum April diesen Jahres. So waren die verbrauchsarmen Sommermonate günstiger zu beziehen, während die verbrauchsstarken Wintermonate so richtig ins Geld gehen! Geht dieses „Spiel“ im kommenden Jahr so weiter? Gibt es Alternativen?

Gaspreisvergleich vom Bundeskartellamt

Über einen Bericht auf geld-kompakt bin ich auf einige interessante Veröffentlichungen des Bundeskartellamts gestoßen. Auf deren Webseite sind Dokumente zum Download zu finden, welche bundesweite Gaspreise vergleicht.

Für mich interessant ist das Dokument für Einfamilienhäuser (20.000 kWh/a). Hiernach kommt mein geliebtes Erdgas Schwaben auf Position 508 (für Augsburg) der nach dem Preis für 20.000 kWh/a sortierten Liste. Bei dieser Abnahme ist zum Stichtag 15.11.2006 ein Nettobetrag von €1.174 zu berappen, während die ersten 10 Plätze in der Liste noch nicht mal den vierstelligen Bereich erreichen. Magdeburg führt mit € 972.

Bei einem Sechsfamilienhaus mit angenommenen 90.000 kWh/a liegt Erdgas Schwaben immerhin auf Rang 398 — allerdings mit knapp 1.000 Euro hinter dem Führenden aus Nordrhein-Westfalen.

Preissenkung bei Erdgas Schwaben – Zählerstand melden?

Erdgas Schwaben senkt die Preise (ja, hab ich schon mal gesagt, ich weiß). Überlegt Euch, ob Ihr zum 01.05.2007 Euren Zählerstand meldet. Macht Ihr das nicht, rechnet Erdgas Schwaben „hoch“. Ihr müsst selbst überlegen, was Euch günstiger kommen könnte. Sicherer ist es, den Stand zu melden.

Preissenkung bei Erdgas Schwaben – die Vorauszahlung anpassen

Hier ein kleiner Tipp von mir: Nachdem ja alle Tarife von Erdgas Schwaben günstiger werden (also Classic+Comfort), bedeutet das nicht nur eine Ersparnis pro Jahr. Es bedeutet vor allem auch, dass die monatlichen Abschlagszahlungen geringer werden sollten.

Neue Tarife von Erdgas Schwaben – Schwaben Tarif

Heute hatte ich mal wieder Post im Briefkasten – 2 mal Erdgas Schwaben. Einmal der Überweisungsträger für die monatliche Abschlagszahlung und einmal ein Angebot für einen günstigeren Tarif, den Schwaben Tarif.

Erdgas Schwaben – Sind überhöhte Abschlagszahlungen kein Einzelfall mehr?

Durch etwas herumstöbern bin ich auf einen Artikel der Augsburger Allgemeine vom 25.10.2006 gestoßen. So gibt es einen Erdgas Schwaben-Kunden aus Gersthofen, der von seiner Ölheizung zu Gas gewechselt hat. Dieser solle monatlich 416 EUR vorauszahlen! Das sei etwa das Doppelte im Vergleich zur Ölheizung. Ich finde, er hatte Glück, bei mir waren es EUR 630jeden Monat!

Erdgas Schwaben räumt Fehler in Vorauszahlungen ein

Wow, durch Zufall bin ich auf einen Bereicht gestoßen, dass es wohl noch andere Fälle von „merkwürdigen“ Vorauszahlungen bei Erdgas Schwaben gibt. Wie der RA Langhans in seinem Blog schreibt, sei nach seiner Ansicht bzw. der der Kanzlei eine Preiserhöhung ohne Nennung der Kalkulationsgrundlage nicht zulässig (bitte konkreter auf der RA-Seite nachlesen). Besonders die neuen Abrechnungszeiträume seien „diskussionswürdig“.

Bei mir hat es zum Glück genügt, einfach nur nervig zu sein und auf dem offensichtlichen Fehler immer wieder herumzureiten. Leicht genervt wurde dann nur noch gefragt, was ich denn monatlich vorauszahlen wolle — da diktiert endlich mal der Kunde den Preis 🙂