Hey, meine Solaranlage war echt teuer, die muss sich rentieren! Koste es was es wolle!

Im November 2006 war es soweit: Meine richtig echt verdammt teure thermische Solaranlage mit Heizungsunterstützung ging online! Ihre Investition sollte sich innerhalb von 25 Jahren armotisieren, schreibt Wikipedia. Hier nun die nächsten 25 Jahre meinen Bericht über die tatsächliche Effizienz.

Web-Tipp: Wetterdatenbank für Donauwörth gefunden

Zufällig bin ich auf der Suche nach den Temperatur-Unterschieden vom Winter 2006/2007 zum Winter 2007/2008 auf eine Wetterdatenbank aus meiner Region gestoßen. Werner Neudecks Wetterpage zeigt unter anderem eine interessante Jahresauswertung mit Anzahl Eis-, Frost- und Sommertagen an.

Interessant ist auch die Regen/Sonnenstatistik, die für uns sonnenbedürftige Solaranlagenbesitzer wichtig Erkenntnisse liefern kann. So sieht man beispielsweise, dass 2007 viel früher die Sonne einsetze als 2006, das Jahr 2008 aber mit einer Regenzeit begann, bevor die Sonne zum Vorschein kam. Mal schauen, wie ich diese Daten in meine Monats-Statistik einfließen lassen kann.

3 mal Senf satt für “Web-Tipp: Wetterdatenbank für Donauwörth gefunden”

  1. Meine Ergebnisse für den August 2008 « Solarheizung & Solaranlage |

    […] 2007 hatte ich mit 15 m³ einen fünf mal höheren Gas-Bedarf, wie in diesem August. Dank Werner Neudecks Wetterpage aus dem nahe gelegenen Donauwörth weiß ich, dass die Durchschnittstemperaturen Tag/Nacht […]

  2. Karolin |

    Mal schauen, ob es so eine Wetterdatenbank auch deutschlandweit und speziell für Sachsen gibt. Kein Solarzellenbesitzer hat etwas dagegen, seine Anlage zu optimieren;-)

  3. privat nachfragen |

    Hallo,
    kaum einer weiß es – aber die Landesämter für Landwirtschaft betreiben eigene Meßnetze und veröffentlichen die Meßwerte kostenlos im Internet.
    Die nächstgelegene Station zu Ihnen ( Bibertal ) ist in Weißingen / Leipheim.
    Die URL:
    http://www.lfl.bayern.de/agm/lflinclude.php?url=/cgi-bin/agm/agmabruf.cgi?statnr=58

    Sie können dort die Tageswerte ( enthält sogar Globalstrahlung ! ) dort über mehrere Jahre als CSV oder XLS abrufen, – und mit Ihrem Heizenergieverbrauch korrelieren.

    Es wird zwar viel Geld für sogenannte „erneuerbare“ Energie oder in energetische Gebäudesanierung investiert, der Erfolg der durchgeführten Maßnahmen und der Ertrag der Investitionen jedoch meist überhaupt nicht kontrolliert.

    Ich bin von Ihrem Blog begeistert!

Is mir wurscht was für'n Senf Du abgibst, aber sag was! Hier und jetzt!

*